Materialien Philosophie - lernen


Buchhinweis


Stichwort: Was ist Religion ?







Bibliographische Angaben:



Tobias Müller, Thomas M. Schmidt (Hg.): Was ist Religion? Beiträge zur aktuellen Debatte um den Religionsbegriff. Verlag Ferdinand Schöningh. Paderborn. 1. Aufl. 2013, 196 Seiten,.ISBN: 978-3-506-77594-8



Zum Buch:










Das Buch – Ergebnis einer Konferenz 2012 in Frankfurt – setzt sich das Ziel,“die aktuelle Debatte um den Religionsbegriff unter heutigen Verstehensbedingungen systematisch weiterzuführen.“ 1 Es formuliert als Problemhorizont „In einem Zeitalter, in dem die Wiederkehr der Religionen „ imn unterscheidlichen Kontexten wie Politik, Gesellschaft oder recht eine prägende Rolle spielt und Religion dadurch auch wieder vermehrt Gegenstand verschiedener Wissenschaften geworden ist, drägt sich notwendigerweise die Frage nach der begrifflichen Bestimmung dieses Phänomens auf“2


Der Band vereinigt Beiträge aus Philosophie, Religionswissenschaft und Theologie.


Teil 1: Der Religionsbegriff im Kontext (u.a. Michael von Brück: Religionswissenschaft und Religi9nsbegriff. Methoden und Programm/ H.-M. Haußig: Interreligiöse Kommunikation und Religionsbegriff)


Teil 2: Zur aktuellen Diskussion um einen systematischen Religionsbegriff (U.a. Tobias Müller: Eigenverständnis, Fremdverständnis und wissenschaftliche Begriffsbestimmung von Religion. Über die Möglichkeiten eines allgemeinen Religionsbegriffs/Hermann Schrödter:die Religion der Religionen. Umriss eines philosophischen Versuchs)







Einordnung für die Bildungsarbeit



Um die Frage „Was ist Religion“ kommt auch schulischer Religions-, Ethik- und Philosophieunterricht nicht herum. Wichtig ist, dass auch hier nicht bei der Antwort aus der eigenen Sicht stehen geblieben wird – sondern sich darum bemüht wird, eine breite Sicht möglicher Antworten in den Blick genommen wird. Dieses Buch bietet religionswissenschaftliche, theologisch (christliche) und (eher vom Christentum geprägte) philosophische Sichtweisen (für Studierende und Lehrkräfte, fortgweschrittene SchülererInnen der Sekundarstufe II, z.B. in Leistungskursen) und ist für jede Schulbibliothek zu empfehlen.





Martin Geisz, November 2013


1S. 7

2S.7